Veranstaltungen der FES

Alkoholprävention: Workshop Tom und Lisa von R. Skaar

 


Rollenspiel: Richtiges Reagieren in Gefahrensituationen

Mit der Rauschbrille geradeaus laufen

 

Im November wurde erstmals der Workshop „Tom & Lisa“ zur Alkoholprävention in den 8. Klassen durchgeführt, da viele Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren die ersten Erfahrungen mit Alkohol machen. Der Einstieg in den Alkoholkonsum erfolgt dabei häufig außerhalb des familiären Rahmens und in der Gruppe mit Gleichaltrigen, also auf privaten Partys oder auf öffentlichen Festen. Wenn Jugendliche beginnen mit Alkohol zu experimentieren, kann das gefährlich sein, da sie oft nicht abschätzen können wie Alkohol auf sie wirkt und wo ihre persönlichen Grenzen liegen. Folgen wie Unfälle, Gewalt oder schwere Alkoholvergiftungen stellen daher unmittelbare Gefahren für Jugendliche dar.

Der Präventionsworkshop Tom & Lisa besteht aus zwei Modulen zu je drei Schulstunden im Abstand von wenigen Tagen und wird von geschulten Präventionsfachkräften geleitet. Zwischen den beiden Modulen werden die Eltern ebenfalls ins Projekt einbezogen. Die Jugendlichen führen ein Interview mit ihren Eltern durch. Es geht um die Einschätzung der Gefährlichkeit von Alkohol von Jugendlichen und was den Eltern wichtig ist, wenn ihre Kinder auf eine Party gehen. Das Interview dient hauptsächlich als Gesprächsimpuls in den Familien.

Die Jugendlichen der 8. Jahrgangsstufe erhalten Informationen zur Wirkung von Alkohol und zu den Gefahren. Schülerinnen und Schüler werden bestärkt, interessante Alternativen zum Alkoholkonsum zu finden. Es geht darum, dass Jugendliche gut informiert ihre eigenen Entscheidungen treffen und Verantwortung für sich, aber auch für ihre Freundinnen und Freunde übernehmen.

Der interaktive Workshop behandelt u.a. Themen wie Mythen rund um das Thema Alkohol, Partyspaß ohne Alkohol oder das richtige Reagieren in Gefahrensituationen.

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse unterstützt dieses
Projekt, das von der Villa Schöpfling GmbH – Zentrum für Suchtprävention entwickelt wurde.

Dienstag, 10. Januar 2017, 18:02