Themen dieses Kurses

  • Ansprechpartner

    Herr D. Scholz

    • O.Camp 2018

      In den Osterferien können erneut Schüler und Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe der Friedrich-Ebert-Schule am o.camp teilnehmen. Das o.camp richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die Lerndefizite in einem Hauptfach (Deutsch, Mathematik, Englisch) haben und deren Versetzung zum Halbjahreszeugnis als gefährdet eingestuft wurde.

      Vom 26.03 – 06.04.18 werden die Jugendlichen in kleinen Gruppen von maximal zehn Personen in Wolfshausen bei Marburg durch Pädagogen wieder zum Lernen motiviert und erhalten Hilfe beim Schließen ihrer Wissenslücken. In der Vergangenheit konnten dadurch ca. 83 % aller Teilnehmer in die 9. Jahrgangsstufe versetzt werden.

      In Jahr 2017 nahmen 13 Schüler und Schülerinnen der Friedrich-Ebert-Schule am o.camp teil. Erfreulich zu vernehmen ist, dass alle die Versetzung in die 9. Jahrgangsstufe geschafft haben. Gefördert wird das Projekt durch das Land Hessen und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung. Die Eltern übernehmen lediglich einen Kostenanteil in Höhe von 50 €. Darin enthalten An- und Abreise, Verpflegung, Unterkunft und der Förderunterricht.

      Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.ocamp.de oder beim o-camp beauftragten der Friedrich-Ebert-Schule Herrn Scholz.

      Die Anmeldeunterlagen können auf der o.camp-Homepage heruntergeladen werden und sind ausgefüllt beim Klassenlehrer abzugeben. 

      • TeilnehmerInnen 2017

        In diesem Jahr nahmen 13 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Schule aus der 8. Jahrgangsstufe am o.camp in Wolfshausen bei Marburg teil,  wobei alle Teilnehmer die Versetzung in die 9. Jahrgangsstufe geschafft haben.

        • Eindrücke

          Eindrücke von Teilnehmern des O.Camps 2017:

          „Es war richtig schön, man hat viele neue Leute kennengelernt, alle waren nett und was gelernt habe ich auch. Ich hoffe, dass ich alle nochmal sehe.“

           „Gut. Ich konnte mich gut anpassen. Es hat mir Spaß gemacht. Ich konnte wiederholen, was ich nicht konnte und mir wurde sehr viel geholfen.“

           „Das o.camp 2017 war cool, denn die Leute waren offen.“

          „Die Lernwerkstätte waren cool, da wir Spiele immer zu dem Thema gespielt haben, um es besser zu verstehen.“

          „Mein Lieblingskurs, war der Mathe-Kochkurs, da haben wir viel mit Brüchen und Umwandeln von Brüchen gemacht. Das habe ich davor nicht so verstanden.“